Skip to main content

Angst und Zukunftssorgen sind heute allgegenwärtig. Es liegt aber in unserer Hand, wie wir die Zukunft gestalten. Ob wir weiter mit Gas aus Russland die Klimakrise anheizen. Oder ob wir in Niederösterreich mit Mut vorangehen und Neues wagen. Ich will unser Bundesland zur Europameisterin in der Kategorie Klimaneutralität machen. Wir werden all unser politisches Geschick dafür brauchen. Wir werden all unser Wissen der Forschung brauchen. Wir werden die Wirtschaft brauchen, die kompromisslos auf Grüne Innovationen setzt. Am Ende nützt uns das allen: Wir werden als Vorreiter die Export-Schlager von morgen bauen. Und der Welt den Weg in eine klimaneutrale Zukunft weisen. Was bisher fehlt ist der politische Wille. Der Wille, anzupacken und diesen klaren Weg vorzugeben. Wir wollen das besser machen. Heute mutig für morgen!

Viele Menschen fragen sich, warum nicht früher gehandelt wurde gegen die Klimakrise. In den letzten 30 Jahren ist das Klima in Niederösterreich weiter geschädigt worden. Die Zeit drängt. In fünf Jahren ist unser CO2-Budget aufgebraucht. Wir müssen daher heute handeln, um morgen noch eine lebenswerte Welt vorzufinden. Niederösterreich muss vorangehen. Wir können Vorbild sein für die ganze Welt – mit einer neuen heimischen Solarindustrie. Mit Technologien, die die Welt verändern. Mit einem klaren Ziel: Klimaneutralität schaffen und unseren Wohlstand erhalten. Ich arbeite mit voller Kraft für eine positive Klimazukunft – für ein Morgen in Niederösterreich.

Niederösterreich wird zubetoniert. Das gefährdet unsere Versorgung mit Lebensmittel, unsere Natur, die Artenvielfalt und unser Wasser. Der Boden ist unsere Lebensgrundlage. Auch das Land Niederösterreich muss das endlich erkennen. Alte Gebäude dürfen nicht leer stehen, sondern müssen genutzt werden. Flächen müssen entsiegelt werden. Wir setzen uns für wirksamen Bodenschutz ein. Für ein Morgen mit genügend Raum für Natur und Landwirtschaft.

Wenn man heute in Niederösterreich von A nach B will, dann hat man in vielen Fällen nur eine Wahl: das Auto. Unser Ziel ist, dass für die wichtigsten Wege künftig auch andere Verkehrsmittel bequem, zuverlässig und sicher zur Verfügung stehen: Das Rad, der Bus, bedarfsorientierte Sammeltaxis und natürlich die Bahn. Wir setzen uns für moderne Mobilität in Niederösterreich ein – für ein Morgen ohne Stau und Umweltverschmutzung.

Die Abhängigkeit von Russland und Saudi Arabien bedeutet: teure Energie, Zittern vor jeder Stromrechnung. 20 Jahre lang wurden diese Abhängigkeiten von der ÖVP Niederösterreich gefördert. Dank Sonnenstrom und Windkraft ist es heute möglich, dass wir unsere Energie selbst erzeugen. Wir werden unabhängig. Und wir haben dann keine Angst mehr vor hohen Stromrechnungen. Ich setze mich für den Ausbau von Sonnenstrom und Windkraft ein. Für ein Morgen mit leistbarer Energie für Menschen und Wirtschaft.

Dein Grü­nes Team für Baden

Helga Krismer

Vizebürgermeisterin & Landtagsabgeordnete

[email protected]
Stefan Eitler

Stadtrat

Vorsitzender Ausschuss für Sport und Gesundheit

[email protected]
Martina Weissenböck

Stadträtin

Vorsitzende Ausschuss für Finanzen und Transparenz

[email protected]
Christian Ecker

Gemeinderat

Vorsitzender Ausschuss für Klima, Energie und Mobilität

[email protected]
Andrea Kinzer

Gemeinderätin

[email protected]
Christian Dusek

Gemeinderat

[email protected]
Anne Sass

Gemeinderätin

[email protected]
Sabine Macha

Gemeinderätin

[email protected]

Hier findest du uns in den Sozialen Medien

1
2
3
4
5
6
7
8