Skip to main content
31.07.2022 Gemeinde-News

Mein neues Fal­trad

Brompton Faltrad

Hurra,

Mitte Juli war es so weit und ich konnte mein Brompton Faltrad abholen. Inklusive geräumiger 23 Liter Tasche mit integriertem Notebook-Fach bin ich jetzt universell klimafreundlich mobil.

Als sehr glücklicher Klimaticketbesitzer hat sich mein Aktionsradius hiermit signifikant erweitert, ohne dass ich extra für mein Fahrrad zahlen muss.
Begründung: im zusammengeklappten Zustand ist mein Rad so groß wie ein mittelgroßer Koffer – und das mit wenigen Handgriffen innerhalt einer Minute.

 

Meine ersten Ausfahrten:

 

  • Testfahrt nach dem Kauf
    Bahnhof Neulengbach nach St. Christophen und retour
  • Theateraufführung Don Camillo und Peppone im Steinbruch Dambach Purkersdorf
    Anreise vom Bahnhof Purkersdorf bis zum Steinbruch in geselliger Gruppenfahrt mit den Grünen aus Purkersdorf. Nach der Vorstellung habe ich dann ganz auf den Zug verzichtet und bin gleich bis Eichgraben (16km) heimgefahren.
    Das integrierte Licht ist wirklich sehr stark.
  • Kundenbesuch in der Nähe des Grazer Flughafens
    Da ich sicherheitshalber bereits eine Stunde früher in Graz war, konnte ich flott mit meinem Fahrrad ins Zentrum fahren um mich in einem gemütlichen Kaffeehaus auf den Termin vorzubereiten.
    Für die Heimreise habe ich sehr gerne auf die Schnellbahn vom Flughafen verzichtet und bin gleich bis zum Hauptbahnhof geradelt (Zeitaufwand 30 Minuten).

 

Fazit: Ich bin begeistert. Alle meine Wünsche wurden erfüllt. Mit 6 Gängen bin ich sowohl für längere Stecken als auch Steigungen sehr gut ausgestattet.

Hinweis: Wer sein Faltrad für den privaten Gebrauch kauft, kann 300 € Niederösterreichische (E-)Faltrad Förderung beantragen.

Nähere Informationen: Niederösterreich fördert erstmalig (E-)Falträder – Radland

 

[email protected]

 

 

Tristan Häußler
Tristan Häußler

Gemeinderat

Beitrag teilen
1
2
3
4
5
6
7
8