Bezirkegruene.at
Navigation:
am 22. November

Ja zum Artenschutz, Ja zu den Bauern und Ja zum Wolf!

Die Redaktion - Wolfsgipfel am TÜPL Allentsteig

Auf unsere Anregung fand am Montag auf dem Truppenübungsplatz Allentsteig ein überparteilicher Wolfsgipfel zum Thema Wolf auf dem Truppenübungsplatz und im Waldviertel statt. Durch das Programm führte TÜPlA OberstdG Mag. (FH) Konstantin LÜTGENDORF und weiters fand ein Impulsreferat durch Dr. Felix KNAUER, Forschungsinstitut für Wildtierkunde und Ökologie, VetMedUni Wien statt.

Unsere Klubobfrau Helga Krismer begrüßte die gute Gesprächsbasis und mahnt aber auch die politischen Mitbewerber ein: „Wer Ja zum Artenschutz sagt, sagt Ja zu den NÖ Bauern und Ja zum Wolf in unserem Bundesland. Es muss also für Niederösterreich möglich sein, dass der Wolf hier seinen Lebensraum bekommt. Es muss aber feststehen, die Bäuerinnen und Bauern dürfen nicht auf der Strecke bleiben. Um ein konfliktfreies Miteinander von Anfang an sicherstellen zu können, braucht es hier mehrere präventive Maßnahmen: Aktuell fehlen in Niederösterreich ein klares Konzept zum Schutz von Tierherden vor dem Wolf, klare Regeln zur Schadensabgeltung und eine Struktur zum Umgang mit möglichen "Problemwölfen". Der Wolf ist ins Waldviertel zurückgekehrt, das ist Tatsache. Aber Schwarz-Rot-Blau ignorieren das. Immer wieder werden Landesjäger und die ÖVP NÖ nicht müßig medial zu betonen, dass es keinen Platz für den Wolf in Niederösterreich gibt. Wir geben den Wolf nicht auf“

Mag. Lütgendorf und Dr. Knauer, Helga Krismer (GRÜNE); Helmut Hofer-Gruber (NEOS), Margit Goll (ÖVP), Franz Mold (ÖVP), keine Vertreter der SPÖ waren anwesend. Weiters Andreas Arthur Spanring (FPÖ NÖ)