Bezirkegruene.at
Navigation:
am 10. Jänner

Infoblock: Corona - Impfung

Die Redaktion - Informationen zur Corona-Schutzimpfung

Hat sich seit Maria Theresia, die ihre Familie vorbildlich gegen Pocken Impfen ließ, weil in der Bevölkerung wenig Bereitschaft zum Impfen bestand, etwas geändert?

Zwei Dinge jedenfalls fix: alle können lesen und wir leben in digitaler Zeit mit enormem Wissen.

Wenn wir als Gesellschaft rasch wollen, dass sich Jugendliche in Schule und privat entfalten dürfen, dass Oma und Opa umarmt werden dürfen und mit Freunden Feste gefeiert werden, dann muss den Fehlinformationen auf den Sozialen Medien die Stirn geboten werden.

Die Hoffnung besteht, dass wir uns als Gesellschaft mit all unseren Ängsten weiterentwickeln, und man das nicht nur von Impfmethoden und Kommunikationsmöglichkeiten sagen sollte. Wie auch Maria Theresia haben sich die Grünen für die Freiwilligkeit der Impfung stark gemacht.

Daher informiere dich und sei Teil des #SocialComeback​

Infos unter:​​https://www.sozialministerium.at/Corona-Schutzimpfung.html​​​​​​

Impf-geschichtE

Spiegel-Online: Als die Blattern 1767 die Habsburger-Dynastie bedrohten, stand Maria Theresia vor einer schwierigen Frage: Sollte sie ihre Kinder impfen lassen? Die Kaiserin wurde zur Impf-Pionierin: Weiterlesen

Der Kampf gegen die Pocken​​

"In der ganzen Welt haben von hundert Personen sechzig die Pocken", hielt der Philosoph Voltaire 1734 warnend fest. Die Medizin begann in der Zeit Maria Theresias dieser Seuche den Kampf anzusagen.​ Die Pocken oder „Blattern“, eine Infektionskrankheit, die durch Tröpfcheninfektion beispielsweise durch Husten übertragen wird, zählte im 18. Jahrhundert noch zu den gefährlichen Seuchen. Ein tödlicher Krankheitsverlauf oder Entstellung bis zur Unkenntlichkeit waren die Folgen. Selbst das Kaiserhaus blieb von dem grassierenden Übel nicht verschont. Weiterlesen​

CORONA-IMPFSTOFFE und Durchführung

Unterschiede zwischen den Impfstoffen
Corona-Schutzimpfung Durchführung und Organisation