Bezirkegruene.at
Navigation:
am 22. Oktober

Erhaltung der Mobilität im Alter für ÖVP NÖ kein Thema!

Die Redaktion - Unser Vorstoß für deutliche Aufstockung der Physiotherapieplätze in Niederösterreich wurde abgelehnt

Ab 2022 soll Physiotherapie erstmals auf Krankenschein erhältlich sein. Dadurch wird aber auch der Bedarf an Physiotherapieplätzen und -stunden steigen. Eine notwendige Begleitmaßnahme stellt daher die Aufstockung der Ausbildungsplätze für Physiotherapeut*innen darf, damit das Angebot der Nachfrage nicht allzu lange hinterherhinkt: "Aktuell gibt es nur wenige Ausbildungsplätze in NÖ. Wir fordern daher die deutliche Aufstockung der Ausbildungsplätze für Physiotherapeut*innen an den Fachhochschulen in Niederösterreich", so unsere Gesundheitssprecherin Silvia Moser. 

Für uns ist die Erhaltung der Mobilität ist im Alter besonders wichtig, weil es gleichzeitig die Erhaltung der Selbständigkeit bedeutet. Ein besonderer Bereich, der durch einen Personalmangel gekennzeichnet ist: die mobile Physiotherapie.  

"Es ist unglaublich, dass nur durchschnittlich 2 Personen pro Monat das Angebot annehmen und dass es nur vom Hilfswerk angeboten wird. Der Bedarf wird deutlich steigen, wenn im nächsten Jahr Physiotherapie auf Krankenschein kommt. Ich erwarte mir, dass auch für das entsprechende Personal gesorgt wird. SPÖ, FPÖ und die NEOS unterstützen dieses Ansinnen, nur die Mehrheitspartei ÖVP lässt hier die alten Menschen im Regen stehen und lehnt die Aufstockung der Physiotherapieplätze ab", schließt Moser ab. 

Gesundheitssprecherin Silvia Moser