Bezirkegruene.at
Navigation:
am 19. Februar

Leiterinnen des Campus Wieselburg/ FH Wr. Neustadt überraschend abgesetzt

Die Redaktion - Unser Bildungssprecher Georg Ecker verlangt Aufklärung und bringt Anfrage in den Landtag ein

Unser Abgeordneter Georg Ecker stellte heute eine Anfrage an Landeshauptfrau Mikl-Leitner und verlangt von ihr Aufklärung:

„Worin liegen die Gründe für die Absetzung der erfolgreichen Campusleitung der FH Wieselburg? Wer wird den Campus Wieselburg auf Dauer leiten?“


Dem Abgeordneten liegen Informationen vor, dass dem erfolgreichen Management die Rahmenbedingungen und Ressourcen für eine ebenso erfolgreiche Weiterführung entzogen werden. Auch eine Verlegung des Standorts nach Wiener Neustadt steht dem noch im Raum. Offiziell heißt es, dass es sich um eine einvernehmliche Auflösung handle und der Grund ein Organisationsentwicklungsprozess sei.

„Eine bereits von über 1000 Menschen unterstützte Petition fordert, dass die Doktorinnen Malschinger und Grimm in ihrer Position bleiben sollen und den Campus weiterhin als Leiterinnen führen sollen. Eine Absetzung würde demnach den Interessen der Studierenden widersprechen. Landeshauptfrau Mikl-Leitner ist gefordert, hier rasch die Angelegenheit aufzuklären und ihre Unterstützung für die StudentInnen des Campus Wieselburg zuzusagen“, schließt Georg Ecker ab.

Am Campus Wieselburg (Zweigstandort der FH Wiener Neustadt) werden derzeit acht Studiengänge für rund 800 StudentInnen angeboten. Der Campus wird seit 19 Jahren -seit Anbeginn des Studienganges der FH Wr. Neustadt in Wieselburg -von Frau Dr.in Malschinger und Frau Dr.in Grimm, die wesentlich zum Erfolg beigetragen haben, geleitet. Überraschend für alle war daher die plötzliche Entscheidung der Geschäftsführung der FH Wr. Neustadt, die Verträge der beiden Leiterinnen nicht mehr zu verlängern.​


(Vorschaubild: Symbolbild)

Die Anfrage zum Down­load