Bezirkegruene.at
Navigation:
am 19. November 2015

Menschlichkeit statt Zaundebatte

- Im Vorfeld der heutigen Aktuellen Stunde der FPÖ „Asylproblematik: Land vor dem Kollaps“ waren wir wieder die einzigen, die sich klar positioniert haben.

Wir wollen keine Zäune! Wir wollen Menschlichkeit zuerst!

"Wer glaubt, dass man Menschen, die versuchen, ihr Leben und das ihrer Familie vor Terror zu retten, mit Zäunen aufhalten kann, der irrt. Zäune waren noch nie Lösung für Probleme. Die FPÖ will um ganz Österreich einen Zaun bauen und es gibt nur eine Partei in Österreich, die sich klar gegen Zäune stemmt. Und das sind wir! Wir wollen Menschlichkeit und Solidarität mit den Menschen auf der Flucht und auch wir lassen uns von den Zäunen - vor allem im Kopf  - nicht aufhalten!"

Diese klaren Worte transportierten wir bei einer Aktion vor dem NÖ Landhaus. Grüne aus ganz Niederösterreich folgten unserem Aufruf vor der heutigen Landtagssitzung gemeinsam ein Zeichen zu setzen.

In der Debatte im Landtagssitzungssaal machten wir es nochmals deutlich: "Wir wärmen und umarmen, statt hetzen und verletzen!"

Denn: Menschlichkeit, Herzlichkeit und Weltoffenheit sind die stärksten Waffen, die wir dem Wahnsinn entgegensetzen können.