Skip to main content
31.07.2022 Gemeinde-News

Vor den Vor­hang: Mar­ti­na Giczy

Jungunternehmerin in Eichgraben

Fruchtsaft aus Eichgraben? Ja, aus dem eigenen Garten, oder: Green Bag https://green-bag.at/! Seit Juli ist das 2019 von der Eichgrabnerin Martina Giczy und mit Bernhard Gager gegründete Unternehmen in Eichgraben ansässig, und zwar in Martinas Zuhause in der Badner Straße. Quasi eine Eichgrabner Garagenfirma, nach den weltweit bekannten und erfolgreichen Vorbildern Walt Disney, Apple, Google und vielen mehr.

Über Martina und ihre Unternehmensgründung haben wir bereits im Mai 2020 in unserem Newsletter berichtet, daher hier nur eine Kurzversion ihrer (Erfolgs)Geschichte: Seit 20 Jahren lebt die Familie mit 2 inzwischen erwachsenen Kindern in Eichgraben, Martina war jahrelang bei einer renommierten Fruchtsaftfirma in der Region beschäftigt. Eine Geschäftsreise nach Schweden brachte sie auf die Idee, Fruchtsaftkonzentrate zu verkaufen – dort gibt es diese seit vielen Jahren. Der Hintergrund: Fruchtsäfte werden üblicherweise aus Konzentraten hergestellt, also in der Herstellung mit Wasser aufgegossen und dann verpackt. Einzige Ausnahme sind direkt gepresste Fruchtsäfte, die müssen allerdings speziell pasteurisiert werden oder sie sind nur kurze Zeit und das auch nur im Kühlschrank lagerfähig. Der Vorteil der Konzentrate: weniger Verpackung, geringere Transportkosten und sie sind aufgrund des vergleichsweise hohen Fruchtzuckergehaltes auch geöffnet wesentlich länger haltbar.

 

Mit der Geschäftsidee Fruchtsaftkonzentrate gründeten Martina und ihr Kollege Bernhard das Unternehmen Green Bag. Die Fruchtsaftkonzentrate gibt es in den Varianten Apfel, Orange und Multivitamin, alles selbstverständlich biologisch! Eine Packung enthält 200 ml und wird im Verhältnis 1:4 aufgegossen, das ergibt einen Liter Fruchtsaft. Die Konzentrate sind in Eichgraben im Lädchen beim Bahnhof und in der Bäckerei Rothwangl erhältlich, darüber hinaus in ganz Österreich zB in der Drogerie Martin und bei Interspar. Aber Achtung beim Kauf: Mitbewerber bieten ähnliche Packungen mit trinkfertigen Fruchtsäften mit Strohhalm.

Weithin bekannt wurde Green Bag durch den Auftritt des Gründungsduos bei der bekannten TV-Sendung 2 Minuten 2 Millionen: Green-Bag Pitch bei 2Minuten 2Millionen – YouTube

 

In meiner Funktion als Wirtschaftssprecherin besuchte ich das Unternehmen im Frühjahr und konnte mich vom Engagement und den guten Ideen der beiden überzeugen. Alleine durch die Veränderung unseren Kaufverhaltens – Konzentrate statt Fruchtsäfte – erzielen wir ohne Verzicht eine massive Reduktion der Verpackungen und der Transporte! Das gleiche gilt übrigens auch für Reinigungs- und Körperpflegemittel, auch hier liegt könnten wir viele Ressourcen einsparen. Ich bin von der Unternehmensidee Green Bag und der Qualität der Produkte sehr begeistert! Daher habe ich immer einige Packungen auf Vorrat zu Hause und wenn ich den Saft brauche ist er im Nu trinkfertig.

 

Elisabeth Götze 

Elisabeth Götze

Nationalrätin

Klubobfrau der Grünen Eichgraben

Gemeinderätin

Beitrag teilen
1
2
3
4
5
6
7
8