Skip to main content
24.03.2022 Pressemitteilung

Zukun­ft wird mit Mut gemacht - Grüne Lan­desta­gung

Landestagung der Grünen Niederösterreich in St. Pölten

“Wir dürfen uns den Luxus gönnen, in einem freien Land, in einer Partei mit Meinungsvielfalt zusammenkommen. Seit einigen Wochen sind uns diese Worte wieder bewusst geworden, wie wichtig eine liberale Demokratie ist. Unsere Demokratie ist nicht selbstverständlich. Während wir hier Parteitagung machen, sitzen Menschen in Bunkern in den Städten der Ukraine. Es passiert viel in unserer Gesellschaft: die Menschen haben Angst bei den Kriegsbildern, vor dem Corona-Virus und speziell die Jugend hat Angst, dass ihre Zukunft den Bach runtergeht. Wir müssen gemeinsam schauen, die Probleme mutig anzugehen und darum gibt es uns in Niederösterreich und als Regierungspartei im Bund”, startet Landessprecherin Helga Krismer die Landtagung der Grünen Niederösterreich in St. Pölten.

Digitale-Zukunft, Klima-Zukunft und Soziale-Zukunft sind die Schwerpunkte der heutigen Tagung der Grünen Gemeindervertreter:innen, wo mit der Basis gemeinsam am Programm für die Landtagswahl 2023 gearbeitet wird. Den Mehrheitsparteien erklären wir Grüne in den Gemeinden und im Land, dass Politik anders geht und Transparenz und Mut braucht.  Eine gelebte Demokratie bedeutet den Austausch und das Streiten um Positionen.

“Umso mehr freut es mich, dass wir heute Gäste und Keynote-Speaker haben, die nicht aus der typischen Grünen Blase kommen – sondern uns ihre Standpunkte vermitteln und uns vielleicht eine andere Sichtweise geben. Es sind Streiterinnen wie Lena Schilling, Barbara Blaha und Ines Stilling, die polarisieren und die für ihre Überzeugung kämpfen.

Niederösterreich ist das Kernland der ÖVP mit der stärksten ÖVP Truppe im Mitbewerb”, ergänzt Krismer.

Wir Grüne in Niederösterreich haben den Rückenwind der tollen Ergebnisse bei den letzten Gemeinderatswahlen und kämpfen für ein gutes Leben für uns alle. Klimaschutz, Artenschutz, öffentlichen Verkehr, erneuerbare Energien sind keine Nebenschauplätze, sondern die Themen der Jugend und betreffen das Leben aller in unserem Bundesland.

Wir wollen mutiger sein, denn je – und gerade in einem Umfeld der Angst und Unsicherheiten machen wir in Niederösterreich selber die Zukunft und haben es in der Hand, dieses Land weiterzubringen”, schließt Krismer ab.

Die Redaktion
Beitrag teilen
1
2
3
4
5
6
7
8